Im Team mit Gott

Weit oben. Gefährlich dünne Stufen. Eine lange Leiter in der Kirche. Ein Schild der Konfirmanden muss platziert werden. Oben in der Höhe hängt der eine von uns. Unten sichert der andere. So haben wir’s gerade erlebt. Wir sind ein Team! Zusammen schafft es sich besser!
Hinterher, beide in bequemen Stühlen, um diese Sätze zu schreiben, fragen wir uns dankbar: Was für ein Team sind wir denn? Vieles fällt uns ein, was passt, aber eines vor allem: Uns verbindet die geistliche Gemeinschaft im Team.
Das gibt‘s nicht nur zwischen einem Ausbildungspfarrer und seinem Vikar. Das haben wir auch sonst erlebt oder erzählt bekommen: Wenn einzelne Schüler in der Schule nicht nur Klassenkameraden sind, sondern auch merken, dass sie einen gemeinsamen Glauben haben. Wenn der Mechaniker in der Kantine einen sieht, der auch innehält für ein stilles Gebet bei seinem Essen, und daraus ein ermutigender und vertrauensvoller Kontakt wird. Wenn Politiker über Parteigrenzen hinweg ein Gebetsfrühstück machen. Wie tut das gut, wenn Menschen merken: Wo uns der Glaube verbindet, gibt es Gemeinschaft!
Immer wieder hören wir in unseren Kontakten mit den Menschen, dass sie beten und ihnen Gott nicht egal ist. Aber viele tun es immer allein, draußen oder drinnen. Wäre da nicht Gemeinschaft noch einmal schöner? Freude und Gottes Nähe mit andern teilen? Das passiert, wenn es zur Gemeinschaft kommt, wenn Ehepartner gemeinsam beten oder sich Gebetskreise bilden oder der Gottesdienst in der Gemeinde zu einem geistlichen Erlebnis wird!
Die ersten Christen haben an Pfingsten diese Erfahrung machen dürfen, wie Gottes Geist bei ihnen neue Gemeinschaft bewirkt hat. Aus verzweifelten Menschen wurde ein Team, das anfing, die Gute Nachricht von Jesus Christus unter die Leute zu bringen. Gott hat sie durch seinen Heiligen Geist völlig neu beGEISTert. Was für eine Geburtsstunde für die Kirche!
Seither gibt es auf der ganzen Welt viele kleine und große Teams, die von Jesus Christus begeistert und begabt sind. Das wirkt der Heilige Geist, dessen Fest wir auch dieses Jahr mit Pfingsten begehen.
Christen, feiert fröhlich Pfingsten! Entdeckt, wer mitfeiert! Und lasst euch mit ins Team nehmen mit Gott. Wir möchten dazu aus einem Segensgruß von Paulus vom Ende des 2. Korintherbriefs zitieren: „Die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!“

Vikar Jonathan Schneider und Pfarrer Gunther Seibold, Neuffen