Was ist der Weltgebetstag der Frauen?

Jeweils am ersten Freitag im März feiern christliche Frauen in über 170 Ländern den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie verfassen jeweils Frauen eines Landes für die ganze Welt.
Intensive Vorbereitungen zum Land und der Situation von Frauen sowie Bibelarbeiten fördern das bessere Verständnis über nationale und konfessionelle Grenzen hinweg. Durch kreative Gottesdienstgestaltung wird die Botschaft der Frauen und ihre Lebenssituation lebendig. Frauen bereiten die Gottesdienste für die ganze Gemeinde vor und stärken dadurch ihre Verantwortung vor Ort. Im gemeinsamen Gebet entsteht weltweit Solidarität von Frauen. Mit der Kollekte werden Frauenprojekte auf der ganzen Welt gefördert.

 

Wie wird der Weltgebetstag durchgeführt?

Ein wichtiger Teil der Arbeit ist die Vorbereitung des Gottesdienstes. In Tagungen und in Abendveranstaltungen werden Informationen zur Situation von Frauen und der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und religiösen Situation im jeweiligen Land der Gottesdienstordnung gegeben. Auch Vertiefungen zur Bibelarbeit werden angeboten. Die Feiern zum Weltgebetstag der Frauen finden nicht als zentrale Veranstaltung statt, sondern in unzähligen, von Frauen vorbereiteten und durchgeführten ökumenischen Gottesdiensten in den Gemeinden – auch in Ihrer Nähe.

 

Haben Sie Lust, sich zu beteiligen?

Allein in Deutschland feiern über eine Million Frauen den Weltgebetstag. Wenn auch Sie an den Feiern teilnehmen möchten, fragen Sie bei den örtlichen oder regionalen Frauenverbänden der Kirchen nach Vorbereitungsgruppen in Ihrer Nähe. Zu den Weltgebetstagsfeiern sind die ganze Gemeinde – Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche - herzlich eingeladen.
Das Material zur Vorbereitung des nächsten Weltgebetstages (Arbeitshilfen, Plakate, Postkarten, CDs, Kassetten, Diaserie und die Gottesdienstordnung) können Sie jeweils ab Herbst bei der zentralen Vertriebstelle oder den regionalen Vertriebsstellen beziehen.


Bitte klicken Sie hier um die Adressen der Vertriebsstellen zu erhalten.

 

Weiterführender Link: Weltgebetsstag