Besuch der Pfarramtssekretärinnen in Linsenhofen

 

Einen besonders schönen, sonnigen Abend haben sich die Pfarramtssekretärinnen des Kirchenbezirks Nürtingen ausgesucht, um die Wirkungsstätte ihrer Kollegin Heike Böhm im Pfarrbüro in Linsenhofen kennen zu lernen. Pfarrer Hans Peter Weiß-Trautwein hat die Gruppe schon erwartet, um sehr engagiert und interessant die St. Georgskirche, die im Jahr 1425 erbaut wurde, vorzustellen. Der höchste Kirchturm im Täle zeigt wie ein Zeigefinger in den Himmel und symbolisiert die Gegenwart Gottes in Linsenhofen. Architekt und Restaurator haben sich selbst übertroffen mit der Gestaltung und Ausgestaltung der Kirche. Die Farbgebung gold, blau, schwarz, wurde an den entsprechenden Stellen angebracht, um den Eindruck der Kirche „ruhig“ zu gestalten und der Kirche plastisch mehr Höhe zu verleihen. Kunstvolle Elemente von Künstlern, die am Ort wohnen bzw. gewohnt haben, wie z.B. Kurtfritz Handel und Stefan Klenner-Otto, ergänzen den Innenraum in besonderer Weise. Die historische „Pfarrertafel“ hat Seltenheitswert, nur in zwei Kirchen ist eine Pfarrertafel zu finden, auf der Lateinische Lebenswahlsprüche als Ergänzung zu den Namen der Pfarrer festgehalten wurden. Auch die Außenansicht der schmucken Kirche bietet manche Besonderheit, so gibt es einen geschlossenen „Männer“-Aufgang zur Empore der Kirche und die Fenster im Turm wurden als Schießschartenfenster gebaut, die zu Kriegszeiten für Sicherheit gesorgt haben.
Unterbrochen durch die Abendglocken um 18 Uhr erlebte die Gruppe einen Abschluss mit Gebet und einem Abendlied.
Nach der Erkundung des Pfarrbüros und einem kurzen Spaziergang durch den wunderschönen, idyllischen Ort, ließ die Gruppe den Abend bei einem leckeren Abendessen im Gasthof Traube ausklingen.
Die Gruppe bedankt sich herzlich bei Pfarrer Weiß-Trautwein für die spannende Kirchenführung, bei Heike für die Einladung und bei Dekanatssekretärin Gerda Armbruster für die tolle Vorbereitung des Treffens.