Menschen(s)kind!

© Ch. Walter-Bettinger

„Menschen(s)kind, das darf doch nicht wahr sein!“ oder „Menschen(s)kind, wie haben Sie da nur so lange durchgehalten?“ oder auch „Menschen(s)kind, was für eine Chance!“ „Menschen(s)kind!“ – ein Ausruf, der je nach Betonung und Situation wütend, erstaunt oder auch bewundernd klingen kann. „Menschen(s)kind!“ so lautet das Motto der diesjährigen Woche der Diakonie vom 28.Juni bis 05.Juli. Es erinnert uns daran: Ja, Menschenkinder, das sind wir, du und ich. Und als solche sind wir von Gott „wunderbar gemacht“, wie es in den Psalmen heißt, einzigartig und grundverschieden. Doch gerade diese Verschiedenheit und Einzigartigkeit ist es, die uns nicht selten im Miteinander zu schaffen macht und an Grenzen stoßen lässt. Wir sind wunderbar gemacht, aber Leben ist nicht perfekt. Krisen, Notlagen, Sorgen und Ängste gehören dazu. Wie kann es weitergehen in meinem Leben? Was soll ich tun? Wer könnte mir helfen? Ein Bibelwort macht Mut und Hoffnung: „Der Herr schaut vom Himmel und sieht alle Menschenkinder“ (Ps 33,13). Doch das reicht nicht aus. Wir Menschen müssen aufeinander achten und uns einsetzten für Menschenwürde, Menschenrechte und Mitmenschlichkeit. Dabei ist es wichtig, dass es Menschen mit Professionen gibt, die wissen, worauf es in unterschiedlichen Lebenssituationen ankommt, was hilfreich sein kann. Wir brauchen Orte, wo Menschen gesehen, beraten und begleitet sind. Orte, an denen sie sein können, Ruhe finden und neu ihren eigenen Weg. Dazu bedarf es auch der Unterstützung in vielerlei Form, so unterschiedlich wie wir Menschenkinder und unsere Problemfelder eben sind. Diakonie und Kirchen arbeiten daran mit, Menschen in den unterschiedlichsten Situationen schon vor der Geburt bis zum Lebensende zu begleiten und beizustehen. Hebammensprechstunde und Rückbildungskurse für Mütter von Schmetterlingskindern, Tafelladen und Reparaturcafé, Schuldnerberatung, Freizeitangebote für Demenzkranke und ihre Angehörigen, Hospizarbeit – viele, viele Fachbereiche und Einzelprojekte. Menschenskind, was für ein Angebot für uns Menschenkinder! „Der Mensch im Mittelpunkt“ so lautet das Leitbild der Diakonie. Menschenskind, wenn uns doch dies mehr und mehr gelänge!

Pfarrerin Christine Walter-Bettinger, Ev. Kirchengemeinde Aich-Neuenhaus