Ein Psalm mit Herz

Von ganzem Herzen
danke ich dir, denn halbherzig
habe ich oft genug gebetet.
Als ich meinem Herzen
Luft machen musste,
hast du mir dein Ohr geöffnet.
Als mir das Herz in die Hose rutschte,
hast du es wieder an den
rechten Fleck gesetzt.
Als mir das Herz schwer wurde,
hast du es in deinen Händen getragen.
In deiner Nähe lacht mein Herz.
Deine Gegenwart lässt
mein Herz höherschlagen.
Deine Freundlichkeit hebt
meine Halbherzigkeit auf.
Von ganzem Herzen
danke ich dir.
Gottfried Heinzmann

Diesen Psalm beten. Aus tiefstem Herzen.
Jetzt gerade. In dieser Zeit. Geht das?
Oder ist mein Herz zu schwer, voller Angst und Sorge?
Vielleicht tue ich es trotzdem. Mit der Hoffnung, dass mit der Zeit
meine Brust nicht mehr eng ist, sondern mein Herz weit wird und
voller Zuversicht in Gottes Nähe.

Stefanie Walter, Pastoralreferentin