Der Weltgebetstag am 5. März 2021

Das Titelbild des Weltgebetstags 2021 von Juliette Pita trägt Namen "Cyclon PAM II. 13th of March 2015".

Der Weltgebetstag rückt Frauen aus dem pazifischen Inselstaat Vanuatu in den Fokus. Motto der ökumenischen Gottesdienste und Aktionen in mehr als 150 Ländern lautet "Worauf bauen wir?" (Matthäus 7, 24–27). In der Bibelstelle heißt es, nur ein Haus, das auf festem Grund stehe, würde Stürmen standhalten.

Für Vanuatu hat das Haus auf festem Grund einen besonders aktuellen und bedrückenden Hintergrund: Die 83 Inseln im Pazifischen Ozean sind extrem vom Klimawandel betroffen. Dabei trägt der kleine Inselstaat selbst kaum zum Ausstoß von Treibhausgasen bei.

"Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit", erklären die Frauen von Vanuatu in ihrem für den Weltgebetstag erarbeiteten Gottesdienst. "Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament - wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend."

Weitere Informationen zu Vanuatu, dem Weltgebetstags-Gottesdienst am 5. März 2021 und wie Sie teilnehmen und beitragen können, erfahren Sie auf der Homepage  www.weltgebetstag.de der