Die Vesperkirche „to go“ sagt „DANKE!“

Obwohl die Vesperkirche dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht in bewährter Weise stattfinden konnte, haben wir an den drei eingerichteten Abholstationen doch viele Menschen mit unseren Vesperkirchentüten erreicht.

©Przybilla

©Przybilla

Die von uns am Anfang recht vorsichtig kalkulierte Anzahl an Essenstüten konnten wir kontinuierlich ausbauen, um die gestiegene Nachfrage auch bedienen zu können. Zuletzt haben wir täglich im Schnitt 200 Vesperkirchentüten verteilt. Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot so positiv angenommen wurde und wir damit diejenigen unterstützen konnten, die auf unsere Solidarität angewiesen sind.
Im Namen unserer Gäste bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung, die uns auch aus vielen Gemeinden unseres Kirchenbezirks erreicht hat. Sei es durch Arbeitseinsätze, Opfer der einzelnen Gemeinden und/oder Geld- und Sachspenden. Vielen Dank dafür!
Nun hoffen wir sehr, dass die Vesperkirche 2022 wieder wie in den Vorjahren mit Begegnung, Gemeinschaft und intensiven Gesprächen stattfinden kann. Hoffentlich dann auch wieder mit Ihrer Unterstützung!
Bis dahin grüße ich Sie ganz herzlich und bleiben Sie gesund,

Ihre

Diakonin Evi Handke